• Die Gold- und Silber-Bijouterien-Fabrik von G. A. Scheid in Wien, Der große Fabriksraum, 1884
    Die Gold- und Silber-Bijouterien-Fabrik von G. A. Scheid in Wien, Der große Fabriksraum, 1884

Willkommen beim
Wiener Gold- und Silberschmiede Museum

Wir sind ein Bezirks Sonder-Museum der Stadt Wien.
Unsere Aufgabe ist die Dokumentation und Beschreibung jener Handwerke und Techniken, welche für die Edelmetallverarbeitung bedeutsam waren und es bis heute noch sind. Mit zahlreichen Exponaten stellen wir die einzelnen Arbeitsweisen und Berufe im Schmuckbereich vor.

– Der Eintritt ins Museum ist kostenlos! –

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag 13:00 bis 16:00 Uhr
Spezielle Führungen für Gruppen sind nach Vereinbarung möglich
(geschlossen an Feiertagen und während der Wiener Schulferien)

Was gibt es zu sehen – eine Kurzbeschreibung:

Zeitdokumente einer Wiener-Werkstätte Absolventin und ersten Silberschmiedemeisterin, Judenstil und Art-Déco  Entwurfszeichnungen, Goldschmiedetisch um 1900, Historische Fotografien der handwerklichen Lebenswelt, Exemplare zur Schmuckentwicklung im  20. und 21. Jahrhundert, Gerätschaften zur Erzeugung von Schmuck und Edelmetallgegenständen für deren Herstellung es zahlreicher Arbeitsschritte und verschiedener Berufe bedarf:

Schmuckdesigner • Goldschmied • Edelsteinfasser
Graveur • Ziseleur • Emailleur • Silberschmied   • Korpuswaren-Erzeuger  • Besteckmacher
Edelmetall-Gießer • Dosenmacher

Anfahrt:

U6-Volksoper, 37, 38, 42, 44, 5, 33

Kontakt:

Wiener Gold- und Silberschmiede Museum
Nußdorfer Straße 3, Stiege II, 1090 Wien

Museumsleiter: Alfred J. Römer
office@goldschmiedemuseum.at • Tel: +43 664 142 33 13

Kuratorin: Mag. Sabine Paukner MA

Das Gold- und Silberschmiedemuseum wird in Kooperation mit dem Wiener Goldschmiedelehrgang präsentiert:

Logo des Wiener Goldschmiedelehrganges